Mondjahr 2020

Eine Einladung zum Fühlen!

Samstag 21. März 2020


Intention

Nach dem Merkurjahr 2019, in dem der Verstand die Oberhand hatte, gehen wir nun am Beginn des Frühlings, am 21. März 2020 in ein Jahr des Mondes. Jetzt erhalten wir die Einladung, dem steten Fluß unserer Gefühle und Emotionen und unserer weiblichen Seite - egal ob wir Frau oder Mann sind - bewusst mehr Raum zu geben.

La Luna - die Mondin lädt uns ein, nach innen zu gehen: FÜHLEN was ist!

Das bedeutet, unser Bauchgefühl wieder mehr wahr zu nehmen und zu lernen, unserer Intuition zu vertrauen. Denn: Gott und die Göttin melden sich bei uns über die Intuition!

 

Tiefe Herzöffnung, die Sehnsucht, Frieden zu schließen in der Familie, die Liebe sichtbar machen, Vergebung sich selbst und anderen gegenüber, emotionale Heimat finden und pflegen, Momente und Orte der Geborgenheit schaffen, die Sexualität als heilige Zeremonie des Leben und der Liebe betrachten und Momente der körperlichen Hinwendung und Zärtlichkeit als natürliche Rituale des Alltag üben.

 

Die Mondin lädt uns ein: Entspanne Dich in Dich selbst hinein und vertraue Deinem Sein mindestens genauso wie Deinem Tun. Komm wieder in Kontakt mit Deinem innersten Wesen, das Du bist. Jenseits der Form. Jenseits von Materie.

Du bist es! Unendlich geliebt!

 

Wie jedes Jahr wollen wir diese Wende in die neue Energie des Jahres in einer Feuer-Zeremonie feiern; gemeinsam bewusst über die Schwelle ins Neue gehen.

Hol Dir Dein Ticket!


FeuerRitual Mondjahr 2020

Mit dem Kauf akzeptierst Du auch unsere AGBs.

Nach dem Kauf erhältst Du per mail eine Bestätigung und bist somit angemeldet.

Kurz vor dem Event kommt noch eine Info mit der Packliste.

30,00 €

  • verfügbar

Organisatorisches


Termin

Samstag, 21. März 2020

 

Zeitrahmen

19:30 - 22:30

 

Ausgleich 

30 Euro inkl. Suppe & Rotwein

 

Ort 

Knappenwelt Tarrenz

Tschirgant 1

6464 Tarrenz, Tirol

 

Eine Packliste kommt nach Anmeldung,

kurz vor dem Event, per whattsapp!



Impressionen


rituale & Zeremonien

Meine Ritual-Events sind nichts für Zaungäste, die sich 'so etwas' gerne mal 'anschauen' wollen. Diese Zusammenkünfte in Kreiskultur sind Feste, und als solche für Menschen gedacht, die bereit sind, sich bewusst auf die spirituelle und transformative Kraft einer gemeinsam zelebrierten Feier einzulassen. 

Sicher, am Anfang kann es schon ungewohnt sich, sich auf diese Art von Erfahrung einzulassen. Aber ich kann Dich beruhigen: Es wird nichts geschehen, was Du nicht zulässt. Weder im Außen, noch in Deinem Inneren. Wenn Du zu einem Ritual kommst, dann sei einfach offen und neugierig auf die Energy und den Drive, welche dadurch in Dir und in Deinem ganz konkretem Lebensalltag freigesetzt werden können. 

 

Wenn wir uns ums Feuer versammeln, dann ist kein nettes Zusammensein ums Lagerfeuer (was ich übrigens auch sehr liebe), die Erfahrung mit dem archaischen Element Feuer möchte Dich auf Dein nächstes Level bringen! Deswegen ist es mir am Beginn eines Rituals auch immer wichtig zu sagen, dass ich Dich einlade, mit Deinem ganzen Sein und Herzen präsent zu sein und bereit zu sein für das Neue.

 

Meine Rituale und Zeremonien finden immer direkt oder rund um den Tag statt, an dem wir eine besondere Zeitqualität vorfinden. Diese Zeiten sind Wendepunkte im terrestrischen oder kosmischen Feld, deren Veränderungs-Energie wir auch in unserm Körper-Geist-Seele-System wahrnehmen können und die wir für unsere Entwicklung nutzen können. Dazu gehören neben den großen Sonnenwenden, dem Oster- und Pfingstfeuer nun auch der Festtag der Maria Magdalena und das Pachamama-Waldritual im Herbst. Auch besondere Voll- oder Neumonde, markante Finsternisse und andere herausragende kosmische Konstellationen, die subtil spürbar in unser Leben herein wirken, inspirieren mich oft für eine Zeremonie. 

 

Ich selbst bin keine Astrologin (ich wär gerne eine);  ich beobachte jedoch das feinstoffliche Geschehen unserer Zeit mit großem Interesse und höre regelmäßig Youtubes verschiedener Profi-AstrologInnen, deute diese Informationen auf meine Weise und integriere sie dann in meinen Ritualen.


Wiederkehrende Programminhalte

  • wir finden uns ein in Kreiskultur
  • wir trommeln gemeinsam  
  • es gibt eine Rauchreinigung
  • Du erfährst über die Hintergründe der jeweiligen Tagesqualität
  • wir singen, tanzen & sind still  
  • wir entzünden ein kraftvolles Feuer in unserer Mitte
  • wir zelebrieren Rituale
  • lassen Altes los und laden Neues in unser Leben ein  
  • anschließend essen und feiern wir zusammen

Grundlegende Packliste

  • Trommel oder Rassel (falls du eine hast)
  • warme bzw. wetter-adäquate Kleidung
  • evtl. KuschelDecke
  • Sitzauflage - z.B. ein Fell, wir sitzen auf Bänken im Freien, aber dennoch geschützt unter Dach
  • deine volle TeeKanne im Winter oder  Deine Wasserflasche im Sommer für währenddessen

Über die Dinge, die Du bei den einzelnen Zeremonien sonst noch brauchst, informiere ich Dich nach Deiner Anmeldung.

 


Newsletter


L(i)ebe Deine wahre Natur!