SING@WORK

jetzt  Sing@Work-Webseite besuchen.

Wissenschaftler beschäftigen sich erst kurz mit der gesundheitsfördernden Wirkung des Singens. Aber eines ist sicher: Singen ist Medizin. Kostenlos, rezeptfrei und ohne Nebenwirkungen.

 

Es geht dabei aber weder um Leistung noch um Perfektion! Auch nicht um die Frage, ob man singen 'kann' oder nicht - jeder der sprechen kann, kann auch singen! Diese Art des Singens unterscheidet sich wesentlich vom Chorsingen, so wie wir es kennen.

 

Leistungsfreies Singen ist eine neue wissenschaftlich bestätigte Methode zum Stressabbau und kann somit ein bereichernder Beitrag zur betrieblichen Gesundheitsförderung sein.

Regelmässiges Singen ...

  • unterstützt die Atemtätigkeit
  • stärkt das Herz
  • kurbelt die Darmaktivität an
  • bringt den Kreislauf in Schwung
  • reguliert den Blutdruck
  • erhöht die Sauerstoffsättigung im Blut
  • regt die Selbstheilungskräfte an
  • löst Verspannungen in Körper und Geist
  • sorgt für Ausgeglichenheit und baut Aggressionen ab
  • fördert die Fähigkeit zur Resilienz (Widerstandskraft)
  • mindert die Symptome von Stress und Burnout
  • vertreibt Ärger und hebt die Stimmung
  • weckt die Lebensgeister und jede Menge Glückshormone
  • fördert die Konzentrationsfähigkeit und hält das Gedächtnis in Schuss
  • Singen in Gemeinschaft schüttet das Bindungshormon Oxytozin aus
  • macht kontaktfreudiger und selbstbewusster