2017 :: Das Lichtjahr.

Gedanken zur Sonne von Maya Maria, 7. Nov. 2016

Nachdem Powerplanet Mars im Jahr 2016 uns mit seiner  Antriebs- und Lebenskraft, aber auch mit Angriffslust auf allen möglichen Ebenen durchs Jahr 'gefeuert' hat, übernimmt am 21. März 2017 die Sonne das Zepter.

Die Sonne! Urquell allen Lebens. Lichtbringerin. Pure Lebensfreude. Lady Sunshine! (Obwohl sie ja ein männliches Gestirn ist.)

Mit der Sonne als Jahresregent bekommen wir eine neue Chance, zu unserem wahren Wesenkern vorzudringen und unsere eigene Persönlichkeit ins rechte Licht zu rücken.

Aber es gibt noch einen anderen Aspekt, der weit über unseren physischen, emotionalen und mentalen Körper hinaus geht: In den meisten Religionen und spirituellen Gemeinschaften ist die Sonne Symbol für das absolute reine pure göttliche Licht: Christus-Licht, Buddha-Natur, Shiva-Bewusstsein.

Unsere Sonne, das im Zentrum 15 Mill. Grad heisse und ässerst lebendige Lichtgestirn unserer Galaxie, hat also einen höchst spirituellen Aspekt. Sie ist unser Transmitter in ein höheres Bewusstsein, in unsere wahre und göttliche Natur.

Und da ist noch etwas, worüber ich nachdenke.

Im Vergleich zum Mond, der in den vergangenen Jahren - vor allem durch die Hinwendung zu den weiblichen Aspekten der Mondin - an Bedeutung und positiver Resonanz gewonnen hat, wartet die männlich-gepolte Sonne noch an Zu- und Hinwendung.

Dieter Broers - Wissenschaftler und Sonnenforscher beobachtet schon seit Jahren, dass unsere Sonne sich verändert und im Begiff ist, sich zu wandeln. Es rumort mächtig in ihr. Sie erwacht zu einem 'neuen Bewusstsein', wenn man so will. Ob es da einen energetischen Zusammenhang gibt zwischen dem Aufbruch der Männer in ein neues Mann-Bewusst-Sein und dem Erwachen der Sonne?

Wir dürfen also gespannt sein, in welchem Licht sich das Jahr 2017 uns zeigen wird und welche Geschenke es für uns bereit hält.

 

Und wer weiss, erwarten uns auch ganz neue, lichterfüllte und LIEBEvolle Begegnungen zwischen Mann und Frau, heilvolle Erfahrungen der UrQualitäten von Sonne und Mond, die ersehnte Verschmelzung von Shiva und Shakti, die Auflösung der Trennung von Geist und Materie, das harmonsiche ineinander Fliessen männlich-fester Strukturen und weiblich-bewegter Netzwerke ... wohltuende Balance, natürliche Ordnung ...  Frieden.

 


EventVorschau

Am diesem Tag, also am 21. März 2017, wenn die Sonne auf den Plan tritt, werden wir in der Knappenwelt Tarrenz ein FeuerRitual zelebrieren und dabei das älteste und kraftvollste Sonnen- und Lichtmantra, das wir kennen - das Gayatri-Mantra - 30 Minuten lang chanten. Du kannst dir den Termin schon mal vormerken, wenn du magst.
Es ist ein Dienstag. Weitere Infos kommen noch.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0